Tour

Unser Projekt kreiert aus dem Gewerbegebiet rund um die Neumarkter Straße ein dynamisches, attraktives Stadtquartier, in dem Kunst im Stadtbild erlebt werden kann: Den Munich Art District.

Hier findest du im Quartier unserer MAD-Kunstwerke, bzw. entstehen gerade aktuell neue Street-Artworks. Klick auf die Pfeile und du kommst zum einzelnen Kunstwerk.

„senkrecht“ „Neues Projekt“ „Hands“ „Die einfachen Dinge“ „Fruits“ „Ein Viertel läuft über“ „The Painter“ Station 6 Station 1 Station 2 Station 3 Station 4 Station 5

Tour durch den gesamten Munich Art District

Auch wenn München heute eher aufpoliert und gestriegelt scheint, wissen viele nicht, dass München als Wiege der Graffiti-Kunst gilt. So gesehen ist der Munich Art District ein Ort mit idealen Voraussetzungen für Kreative und Vordenker. Denn hier finden sich zahlreiche bemalten Fassaden, bis hin zu Installationen auf Grünflächen. Nach und nach wächst der Munich Art District zu einem Stadtteil heran, in dem Kunst nicht nur betrachtet, sondern auch erlebt werden kann.

Wir begeben uns nun auf eine künstlerische Rundreise, bei der sich ein völlig neuer Blick auf den Munich Art District eröffnet. Entdecken Sie mit unserem Guide den Munich Art District.

Station 1 🚶

Los geht’s mit dem Kunstwerk „Ein Viertel läuft über“ von Janine Mackenroth, das eine spektakuläre Farbgestaltung der Stützwand des Leuchtenbergtunnels darstellt. Die Münchnerin Janine Mackenroth selbst ist neben Malerei, Zeichnung, Skulptur, Photographie und Video auch für ihre Installationen und Happenings bekannt.

Station 2 🚶

Geht man von dort Richtung Osten, die Neumarkter Straße entlang kommt man nach ein paar Geh-Minuten direkt zum Kunstwerk „senkrecht“ von Loomit alias Mathias Köhler. Loomit ist Pionier der Street Art in Europa und gilt als einer der bedeutendsten Graffitikünstler weltweit und bereiste die halbe Welt, um dort Wandbilder zu hinterlassen. Die Fassade der B+M Baustoff + Metall Handels-GmbH ist 14 Meter hoch und über 20 Meter lang und hat es auf Grund seiner Oberfläche dem Künstler gar nicht so leicht gemacht, das Kunstwerk zu verwirklichen.

Station 3 🚶

Fast in Sichtweite findet man augenblicklich weiter im Osten das 15 Meter große Projekt mit seinen lautenden Farben „The Painter“ des Londoner Street-Art Künstlers Dave the Chimp. Er prägt schon lange die Londoner Street Art Szene maßgeblich mit und stellt seine Kunst in Galerien und Museen weltweit aus.

Station 4 🚶

Nur ein paar Meter die Straße weiter runter entdeckt man das Mural „Hands“ des Agentiniers Alan Myers, auf dem zwei große abstrakte Hände einen Teig vor buntem Hintergrund kneten. Er benutzt die urbane Kunst als Mittel zum Experimentieren, angeregt durch den Kontext der Straße und den täglichen Situationen, die ihn umgeben.

Station 5 🚶

Biegt man nun von der Neumarkter Straße in die Weihenstephaner Straße ab, entdeckt man „Die einfachen Dinge“ von Bert_mta und Loomit alias Nils Jänisch und Mathias Köhler. Der Lidl Lebensmittelmarkt wurde von den beiden Künstlern in ein fotorealistisches Fassadengraffiti, das die Grenzen zwischen Projektion und Realität verschwimmen lässt, verwandelt.

Station 6 🚶

Ein paar Meter weiter in Richtung Süden kommt man schließlich zum Projekt „Fruits“ von Christian Hundertwerk, das sich in der Berg-am-Laim-Straße befindet. Die große Fassade der Kaufland-Filiale wurde in ein ausdrucksstarkes Kunstwerk verwandelt. Das hoch über den Dächern des Munich Art Districts in kräftigen und leuchtenden Farben strahlt.


Jetzt sind wir auch schon am Ende unserer kleinen Tour durch den Munich Art District angekommen. In Planung sind noch viele weitere Licht- und Kunstinstallationen wie etwa im Landschaftspark. Auf unserer Webseite, sowie den Sozial Media Kanälen gibt es immer Updates zu allen Entwicklungen.